Integration mit MILAN Networking

June 7, 2018

Was ist MILAN Networking?

 

MILANsteht für “Media Integrated Local Area Networking”, eine Interoperabilitätlösung auf höchstem Levelauf Basis der AVB-Technologie. Eine Gruppe von technischen Experten von Herstellern im obersten Pro Audio (d&b audiotechnik, AVID, L-Acoustics, Meyer Sound, Biamp, u.a.) haben die Vorgaben für das reibungslose Zusammenspiel aller Produkte die in diesem Zusammenhang verwendet werden, als Standard definiert.

 

Erstellt durch das IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers), einer Ethernet-Arbeitsgruppe 802.1. AVB wurde ein Set von Standards, die die notwendigen Mechanismen definiert, um ein bestimmtes und synchrones Verhalten in Ethernet-Netzwerken zu gewährleisten. Auf diese Weise kann garantiert werden, dass zeitkritischer Datenfluss, wie z.B. Echtzeit-Audio, über Ethernet gesendet werden kann, dies mit begrenzter Latenz und ohne störenden Traffic, der die Datenpakete beeinträchtigt.

 

 

 

In MILAN Netzwerken koexistieren die integrierten Systeme des Herstellerssicher und zuverlässig mit anderen Geräten und Steuerungen und ohne Störungen. Komplexe VLAN-Konfiguration ist bei AVB-Switches für den sicheren Betrieb nicht erforderlich.

 

Vorteile

Da AVB basierend, erbt MILAN alle Vorteile dieser Technologie. Die wichtigsten

Vorteile sind deterministisches Verhalten (null Netzwerküberlastung), verbesserte Zuverlässigkeit, optimale Synchronisation und problemloses Erstellen der 

Netzwerkkonfiguration, da keine speziellen Einstellungen* der Switches notwendig sind, um den Datentransport zu gewährleisten (*z.B. QoS-Einstellungen).

 

Dieser letzte Punkt ist von besonderem Wert für Netzwerke, in denen mehrere Subsysteme wie z.B. Audio, IT/Daten und Video übertragen werden müssen. Mit AVB und MILAN ist keine weitere «Isolierung» erforderlich, um eine staufreie Versorgung zu gewährleisten. 

 

Unkomprimiertes Echtzeit-Video kann über AVB-Netzwerke gesendet werden, ohne andere kritische Daten zu beeinflussen. Das bedeutet auch, dass die Einsparungen für Planung, Projektentwicklung und Wartungskosten sehr hoch sindsein dürften.

 

MILAN ist eine offene Lösung, was bedeutet, dass sie von jedem Hersteller frei übernommen werden kann. Da sie auf einer Technologie basiert, die in offenen IEEE-Industriestandards definiert sind und die nicht im Besitz eines Unternehmens sind, bietet sie auch eine viel höhere Investitionssicherheit für die Hersteller und Endkunden als dies bei proprietären Lösungen der Fall ist.

 

Ein weiterer Vorteil des MILAN Networks als Open Standard ist, dass Platz für bessere Integration innerhalb der einzelnen Hersteller, Produkte und Subsysteme bleibt. Dadurch wird der Anteil an Networking eines Systems "transparent" und überschaubarer für den Anwender. Er erhält damit wieder mehr Fokus auf die wesentlichen Aufgaben des Tontechnikers.

 

Weitere Merkmale und Vorteile des MILAN Network sind flexible Medientaktung und nahtlose Redundanz. Zwei parallele Netzwerke können zum Schutz vor Ausfall von

Netzwerkkomponenten wie Kabel und Switches betrieben werden. Advanced Media Clocking kann durch den Anwender definiert werden, so dass mehrere Subsysteme

unabhängig voneinander, entweder auf der gleichen oder auf unterschiedlichen Abtastraten, die gleiche Netzwerkinfrastruktur teilen können.

 

Auf den Punkt gebracht:

  • Hohe Leistung, deterministisches Verhalten

  • Problemloser Betrieb von konvergierenden Netzwerken

  • Koexistenz von Steuerungsdaten und Medienstreams auf einem Netzwerk-Port

  • Video-tauglich

  • Offene Lösung

  • Verbesserte Integration

  • Nahtlose Redundanz

  • Flexible Medientaktung

 

d&b audiotechnik unterstützt Milan Networking

d&b audiotechnik setzt sich für offene Standards ein. Ein Beispiel hierfür sind die Steuerprotokolle, welche in d&b Produkten integriert sind, wie z.B. AES70/OCA und OSC.

 

Produkte, die MILAN Networking integrieren, werden ab 2019 schrittweise eingeführt,

während d&b audiotechnik weiterhin andere relevante Audio-Netzwerkstandards, wie z.B. Dante, in aktuellen und zukünftigen Produkten unterstützen wird.

 

Was bedeutet dies für mich als Anwender?

 

 

Basierend auf der AVB-Technologie, erfordert Milan Networking eine AVB-fähige Netzwerk-

Infrastruktur (z.B. AVB-fähige Switches). AVB-Switches sind von Herstellern wie Luminex, Cisco, Extreme Networks erhältlich. Eine Vergrösserung des Angebotes in Zukunft ist sehr wahrscheinlich. Wie oben erwähnt unterstützt d&b audiotechnik alle relevanten Standards in den von ihnen bedienten Märkten. Letztlich können d&b-Anwender innerhalb einer unterschiedlichen Produktpalette und Protokollen für eine optimalste Lösung innerhalb ihrer Systeme auswählen und entscheiden.

 

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite von AVnu Alliance unter diesem Link.

 

Please reload

Neuland

Aktuell: d&b Kurse und Seminare Frühjahr 20

November 12, 2019

1/10